Sponsoren

Alle Sponsoren anzeigen
 
News
Zurück

Brevetkombi 300/200 km


Ein Brevetkombi aus der Sicht meines Vaters:
Kürzlich nahmen mein Sohn und ich an einem Brevetkombi in Haid/OÖ teil. Eine Brevet ist kein Rennen sondern eine Langstreckenveranstaltung bei der das Schaffen einer vorgegebenen Strecke im Vordergrund steht. Das Schaffen alleine ist meist schon eine große Herausforderung, dabei auch noch schnell zu sein noch eine viel größere. 300 km sollten am Samstag und 200 km am Sonntag bewältigt werden und da die Brevets in Oberösterreich stattfinden ist das Höhenprofil alles andere als flach.



Brevet 300 km und 2.500 Höhenmeter
Pünktlich um 7 Uhr morgens, bei leichten Regen und 8 Grad starten wir in Haid. Mein Sohn versucht stets mit der ersten Gruppe eine möglichst schnelle Zeit zu fahren. Für mich ist es stets schwierig, die passende Gruppe zu finden mit der die 300 Kilometer überwunden werden. Die ersten 70 Kilometer kämpften wir mit anhaltenden Regen. Im Bereich des Salzkammerguts legte sich der Regen und das Wetter wurde besser, dafür erreichten wir die Berge, die mit irrem Tempo bezwungen wurden. Letztendlich war ich nach 10 Stunden 59 Minuten wieder in Haid am Ziel angelangt. Dort wartete bereits mein Sohn Jacob, er brauchte 9 Stunden und 9 Minuten.



Brevet 200 km und 2.100 Höhenmeter
Nach einem 300 km Brevet am nächsten Tag nochmals 200 km zu radeln habe ich bisher noch nie gemacht. Bei diesmal besserem und vor allem trockenen Wetter und 11°C Grad starteten wir los. Anfangs fühlten sich die Beine noch sehr schwer an und da stellte ich mir auch die Frage, ob ich das denn überhaupt schaffen werde. Aber je länger ich im Sattel saß desto besser erging es mir. Nach einem längeren Anstieg verlor ich jedoch bei der Abfahrt die Gruppe. So musste ich die verbleibenden 120 Kilometer alleine in Richtung Ziel radeln und schaffte den 200er in einer Zeit von 7 Stunden 28 Minuten. Jacob sogar in nur 6 Stunden und 14 Minuten.









5.05.13 0:00  
Newsletter
Berichte
Sieg beim Glocknerman
Glocknerman - Ultra Radmar
Ötztaler Radmarathon